wie man die anderen menschen versteht ohne verrückt zu werden

Gar nicht.

Verstehen wir manchmal uns selbst nicht mal? Wie soll es uns dann möglich sein die anderen zu verstehen mit all ihren unterschiedlichen Erfahrungen, Gedanken und Verstrickungen?

Ist es uns nicht.

Jedoch können wir versuchen, toleranter, neugieriger und offener ihnen gegenüber zu sein. Dadurch wird sich vieles erschliessen und wir können lernen, zumindest zu akzeptieren, dass jemand so ist, wie er ist, ohne ihn verstehen zu müssen.

Und dies können wir lernen.

 

Paralleluniversum

Die Realität von jedem von uns ist komplett unterschiedlich. Jeder lebt in seiner eigenen Welt, du in deiner, ich in meiner und deine Nachbarin nochmals in einer völlig anderen.

Wir alle haben unterschiedliche Vorstellungen davon, wie der Alltag und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen ablaufen sollten. Wir haben unterschiedliche Auffassungen davon, was gut oder schlecht ist und was wir für richtig oder falsch halten.

Durch unser Umfeld, unsere Eltern, unsere Freunde, die Gesellschaft und unsere Erlebnisse wird unser Gehirn unterschiedlich geprägt, entsprechend denken und verhalten wir uns.

Wenn dir also jemand auf die Nerven geht oder dich sogar beleidigt oder verletzt und du dich wunderst, warum er oder sie sich so verhält, ist die Antwort in vielen Fällen: “Weil dies in der Welt dieser Person so Sinn macht”.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass du dies einfach so hinnehmen sollst. Oder nimmst du vielleicht Dinge zu persönlich?

 

Wie geht Menschen verstehen?

Mit dem Verstehen anderer Menschen meinen wir meist Empathie. Empathie bezeichnet nach Wikipedia die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen.

Zur Empathie wird gemeinhin auch die Fähigkeit zu angemessenen Reaktionen auf Gefühle anderer Menschen gezählt, zum Beispiel Mitleid, Trauer, Schmerz und Hilfsbereitschaft aus Mitgefühl. Ein anderes Wort für Empathie ist Einfühlungsvermögen.

Grundlage der Empathie ist die Selbstwahrnehmung – je offener eine Person für ihre eigenen Emotionen ist, desto besser kann sie auch die Gefühle anderer deuten.

Grundlage der Empathie ist die Selbstwahrnehmung Click To Tweet

Eine weitere wichtige Voraussetzung, um empathisch zu handeln ist Interesse an anderen Menschen und ihrem Fühlen.

Empathie kann man lernen. Der erste Schritt ist zu erkennen, was man selber empfindet und was man auf andere projiziert oder von anderen übernimmt.

empathie lernen, andere menschen verstehen

 

Fragen stellen und Zuhören

Klingt einfach, ist es aber oft nicht. Es ist schwierig die richtigen Fragen zu stellen und dann unvoreingenommen zuzuhören.

Hier eine Liste der wichtigsten Punkte, um andere Menschen und ihr Handeln zu verstehen:

  • Den anderen ernst nehmen und sein Verhalten als genauso gerechtfertigt betrachten wie sein eigenes (na gut, wenigstens fast so gerechtfertigt).
  • Dir über dich selbst im Klaren sein, es ist wichtig seine eigenen Gefühle von dem Gegenüber abgrenzen zu können.
  • Der anderen Person un-abgelenkt zuhören und ihr die volle Aufmerksamkeit schenken.
  • Die eigenen Ansichten so weit wie möglich aussen vor lassen. Andere Menschen zu verstehen hat nichts damit zu tun, dass man ihre Weltanschauung teilen soll oder sie von der eigenen zu überzeugen.
  • Versuche in die Schuhe des Anderen zu treten und die Welt aus seinen Augen zu betrachten. Dabei musst du nicht gutheissen, was die andere Person denkt oder empfindet, sondern dich neutral dafür interessieren.
  • Stelle Fragen, um weiter zu erkunden, was in der anderen Person vor sich geht, ohne dabei wertend zu werden, erfrage Motive und Beweggründe. Wenn du das Gefühl hast, verstanden zu haben, was in der anderen Person vor sich geht, dann versuche dies in eine Frage umzuformulieren und die Bestätigung einzuholen, dass dies tatsächlich so ist.

 

Wir müssen nicht alle verstehen

Oft hilft es sich zu gönnen die anderen Menschen nicht zu verstehen. Ich finde es sehr entspannend nur zu beobachten, wie sich jemand verhält und einfach zu akzeptieren, dass diese Person bestimmt einen mehr oder weniger guten Grund hat, sich so zu verhalten, ich mir aber darüber den Kopf nicht zu zerbrechen brauche.

Ich spare mir meine Empathie lieber für die wirklich wichtigen Leute auf. Bei diesen ist es auch möglich nachzufragen, wenn man überhaupt nicht versteht, was vor sich geht und dabei mehr über die Person zu erfahren.

Sei nachsichtig mit den anderen. Wahrscheinlich hatte das Gegenüber gute Intentionen, auch wenn dabei nichts Gutes rausgekommen ist.

 

Warum überhaupt andere Menschen verstehen?

Ja warum wollen wir überhaupt verstehen, was die anderen tun? Viele von uns neigen dazu, die anderen zu analysieren, in Schubladen zu stecken und in für uns unlogischen Verhaltensweisen, verschiedenste psychische Störungen zu vermuten.

Der erste Eindruck zählt nicht! Wir machen uns oft innerhalb von Sekunden ein Bild der anderen Person, dies läuft ganz automatisch ab. Daran müssen wir allerdings nicht festhalten. Für unser Gehirn ist es einfacher die anderen in Kategorien zu unterteilen, doch diese können wir dann auch wieder aus den Schubladen rausholen und interessiert beobachten, dadurch erfahren wir mehr über die andere Person.

 

wie man menschen versteht

 

Hast du das Gefühl, dass die andere Person alles über dich weiss nach dem ersten Zusammentreffen?

Nein? Also ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass es umgekehrt so funktioniert. Auch wenn wir generell dazu neigen zu denken, dass wir die anderen viel besser durchschauen, als sie uns.

Wenn wir ehrliches Interesse an den anderen Menschen und ihrem Erleben zeigen, dann öffnet sich diese Person uns gegenüber viel weiter und wird zugänglicher.

Als empathische Personen führen wir bessere Beziehungen, tiefere Freundschaften und kommen generell mit den Menschen in unserem Umfeld besser klar.

Wir alle wollen verstanden werden, auch wenn wir uns bewusst sein müssen, dass uns niemand zu 100% verstehen kann, weil all unsere Gehirne unterschiedlich geprägt sind und nur mit meiner Prägung macht mein Empfinden und Verhalten Sinn.

 

Empfehlenswerte Literatur zu dem Thema:

Joachim Bauer: Warum ich fühle, was du fühlst: Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone
Werner Bartens: Empathie: Die Macht des Mitgefühls: Weshalb einfühlsame Menschen gesund und glücklich sind
Daniel Goleman: EQ. Emotionale Intelligenz

 

Was findest du am schwierigsten bei anderen Menschen zu verstehen? Ihre Reaktionen auf bestimmte Situationen? Ihre Vorlieben? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

 

Pin it und lies den Artikel später

wie man andere menschen versteht

Vielen Dank für deinen Besuch!

Weil wir uns so freuen, dass du hier bist, bekommst du exklusiv unsere 5 lieblings Tipps für mehr Zufriedenheit direkt in deine Inbox

Das hat geklappt. Vielen Dank!

Pin It on Pinterest