Wie geht es dir mit den jüngsten Entwicklungen? Gelingt dir das sicher fühlen noch oder hast etwas Angst. Damit bist du nicht alleine. Ich glaube für die Meisten von uns ist diese Zeit psychisch und emotional sehr herausfordernd.

Wäre es da nicht schön, wenn wir es schaffen könnten etwas von dieser Sicherheit zurück zu uns zu holen und diese vielleicht sogar noch an andere Menschen weitergeben können?

Mir persönlich ist es in solchen Momenten sehr wichtig, mich darauf zu besinnen, was mir Halt und Sicherheit gibt. Wenn ich diese in mir und in meinem Umfeld fühlen kann, so ist es gar nicht mehr so wichtig, wie chaotisch alles drumherum wird.

Ich möchte hier meine besten Tipps für etwas mehr Sicherheitsgefühl mit dir teilen. Ich hoffe diese funktionieren für dich auch und ich freue mich darauf von dir zu erfahren, was dir am meisten beim Sicher Fühlen hilft.

Ordnung zuhause gegen die Unordnung im Außen

sicher fühlen durch ordnung

Vielleicht arbeitest du nun von zuhause aus und der Arbeitsweg fällt weg oder du bist sogar mit der ganzen Familie in euren vier Wänden, weil die Schule geschlossen wurde. Da bietet es sich an, dass alle gemeinsam mal wieder so richtig auszumisten. Räumt gemeinsam auf und aus, Raum für Raum.

Dies gibt dir das Gefühl von Ordnung zurück, um das Chaos draußen etwas abzuschwächen. Wenn du dich in deinem Nest wohl fühlst, dann ist es wie ein kleiner Schutzmantel gegen alles Unheimliche drumherum.

Kontakte organisieren

Bist du nicht sicher, wie du es schaffst mit deinen Freunden und deiner Familie in Kontakt zu bleiben? Dann einigt euch jetzt auf eine App die ihr zum Telefonieren brauchen möchtet. Vielleicht bedarf es noch einiger Erklärung, damit es mit der Videotelefonie auch wirklich klappt. Probiere es mit deinen Eltern und den Freunden aus.

So habt ihr einen guten Grund zu plaudern und du hast die Sicherheit, dass du in Kontakt bleiben kannst, egal was passiert.

Andere unterstützen

Es gibt verschiedene Projekte, welche in Ortschaften und Quartieren zwischen Personen vermitteln, die Unterstützung benötigen und solchen, die helfen möchten. Melde dich bei einer solchen Plattform an oder frage deine Nachbarn direkt, ob sie bei etwas Hilfe benötigen. Stelle dabei sicher, dass ihr genügend Abstand wahrt. Vielleicht kannst du für jemanden, der zu der Risikogruppe gehört einkaufen oder mit dem Hund rausgehen.

Anderen helfen zu können, ist nicht nur eine Wohltat für den Empfänger der guten Tat, sondern es gibt auch uns selbst ein gutes Gefühl. Dazu fördert dies den Gemeinschaftssinn und wir haben das Gefühl etwas tun zu können, statt nur tatenlos herumzusitzen.

Sicher fühlen durch Dankbarkeit

Wofür bist du dankbar? Ganz bestimmt findest du auch in so einer herausfordernden Zeit Dinge für die du dankbar bist. Am besten beginnst du ein kleines Büchlein, wo du dir jeden Tag Dinge reinschreiben kannst, für die du dankbar bist.

Dies ändert deinen Blick auf die aktuelle Situation und nimmt die Aufmerksamkeit weg von all dem, was gerade nicht gut läuft, hin zu dem Erfreulichen.

Möchtest du auch in stressigen Situationen Ruhe bewahren können?

Diese 3 einfachen Schritte werden dir dabei helfen

Innere Stärke erhöhen

Innere Stärke, emotionale Widerstandskraft oder Resilienz hilft uns in so ziemlich jeder Lebenslage. Meist bemerken wir diese jedoch in Krisenzeiten. 

Diese Fähigkeiten helfen dir zuversichtlicher zu bleiben, an eine mögliche Lösung zu glauben und in die Handlung zu kommen. So kannst du Krisenzeiten schneller und unbeschadeter überstehen.

Doch auch im Alltag hilft dir diese Kollektion an Eigenschaften, um Kritikfähiger zu sein, Konflikte besser zu lösen, deine Ziele zu erreichen, loszulassen, was du nicht mehr brauchst und zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst.

Eine Investition in diese Fähigkeiten lohnt sich also zu jeder Zeit und im Moment ganz besonders. Bringe mich zur Abkürzung zu mehr innerer Stärke.

Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer.

Herzlich - deine Goni
Gelassen bleiben als Mama

Ja, ich möchte mit meinen Kindern auch in stressigen Situationen ruhiger bleiben.

Du bist dabei

Ja, ich möchte mit meinen Kindern auch in stressigen Situationen ruhiger bleiben.

Du bist dabei

Ja, ich möchtemehr Energie für meinen Mama-Alltag!

Du bist dabei

Pin It on Pinterest